PENROSE.

»(…) so erhält man viele (sogar unendlich viele) verschiedene Parkettierungen der Ebene, d. h. Überdeckungen „ohne Löcher“, die sich unendlich fortsetzen lassen. Die Bilder zeigen zwei Beispiele, die darüber hinaus eine fünffache Rotationssymmetrie und fünf Spiegelsymmetrien aufweisen. Es gibt in diesen Mustern aber keine Translationssymmetrie, d. h. die Muster sind aperiodisch. Jedoch kann man zeigen, dass jeder endliche Ausschnitt eines solchen Musters sich unendlich oft wiederfindet (und zwar sogar auch in jeder anderen aus den gleichen Kacheln bestehenden Penrose-Parkettierung). Man kann also anhand eines endlichen Ausschnitts nie feststellen, welches Muster vorliegt.«

Wikipedia

Unsere Bauherren sind zwei Brüder, die uns mit Ihrem langfristigen Denken beeindruckt haben. Typische Unternehmer, die sich ständig neu erfinden und positionieren. Als Sinnbild dafür die Penrose-Parkettierung …
Organisation und Umbau des Head-Office war die Aufgabe. Hier ist schön zu sehen, was ein einzelner Tischler wie Meister Tack zu leisten im Stande ist, aber auch eine weltweit agierende Firma wie die Walter Knoll AG & Co. KG.
Der eine hat in liebevoller Handarbeit einen Ausschnitt aus dem endlosen Penrose-Parkett gebaut. Für ein spannendes Licht- und Schattenspiel haben wir die 2 Urkacheln noch in die dritte Dimension gebracht …
Mit Walter Knoll haben wir bestehende Serien überarbeitet und neueste Kommunikationstechnik integriert. Auch hier haben wir eine Erfahrung gemacht. Gutes Design hält Generationen – modernste Technik allenfalls zwei, drei Jahre …
chevron